Unfallchirurgie und Orthopädie – wie unterscheidet sich das in der Praxis? Seit 2005 gar nicht mehr.

 

Als Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie behandle ich das ganze Spektrum von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates – so wie dies auch Orthopäden tun.

 

Bis vor einigen Jahren unterschied man zwischen Erkrankungen des Bewegungsapparates (Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder), für die der Orthopäde zuständig war, und akuten Verletzungen, um die sich Chirurgen bzw. Unfallchirurgen kümmerten.

 

Seit 2005 wurde das Fachgebiet „Orthopädie“ mit dem chirurgischen Teilgebiet -Schwerpunkt „Unfallchirurgie“ zusammengelegt. Die Ausbildung zum „Facharzt für Orthopädie“ ist in der Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer nicht mehr vorgesehen.

 

Die Methoden in den beiden Fachdisziplinen haben sich weiterentwickelt, so dass eine Unterscheidung nicht mehr sinnvoll ist.

 

Daher heißen meine neu ausgebildeten Kollegen seit einigen Jahren „Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie“.

 

Sie sind bei mir als Facharzt für allgemeine Chirurgie und Unfallchirurgie also gut aufgehoben – egal, ob Sie eine akute Verletzung, einen Arbeitsunfall oder eine Erkrankung am Bewegungsapparat haben.

 

Falls  Sie noch Fragen dazu haben sollten - sprechen Sie mich bitte an!

 Photo: iStock.com/megaflopp